H2O-Projekt

H2O-Projekt zur Energiespeicherung in der Immobilienbranche

Share:

Das belgische Unternehmen D’leteren Immo startet in Zusammenarbeit mit verschiedenen Experten im Bereich Energiespeicherung das H2O-Projekt.

Für die Immobilienbranche, die mit einem starken ökologischen Image einhergeht, ist dieses H2O-Projekt zur Speicherung von selbst erzeugtem Strom eine strategische Premiere. Bereits seit mehreren Jahren produziert der Standort Erps-Kwerps seine eigene grüne Energie. D’leteren Immo möchte eine weiteren Schritt gehen und arbeitet dafür mit verschiedenen Experten an einem Energiemanagementsystem, um den gesamten Standort Kortenberg durch eine intelligente Verknüpfung zwischen leistungsstarken und sicheren Energiebatterien und den bestehenden Anlagen mit Energie zu versorgen. Das Ziel ist es die eigene produzierte überschüssige Energie zu speichern, um diese somit an den stark schwankenden Strombedarf anzupassen.

INTILION ist Teil dieses H20-Projektes und bietet D’leteren Immo mit dem INTILION I scalecube zur Energiespeicherung das höchste Maß an Sicherheitsstandards mit einem integrierten innovativem Kühlsystem. Das Energiemanagementsystem wurde von AAtechnics entwickelt. Somit wird die selbstproduzierte Energie in einem bandschutzsicheren Batteriecontainer, unter Berücksichtigung verschiedener Variablen, wie die Außentemperatur, Erdgas- und Strompreise und Verbraucherprofile des Standort, gespeichert. Des weiteren passt sich der intelligent entwickelte Energiespeicher den Veränderungen des Standortes selbstständig an.

Dieses H2O-Projekt ist ein weiterer sehr bedeutsamer Schritt in Richtung Energiewende und soll der Immobilienbranche als Vorbild dienen, dass mit einer intelligenten Energiespeicherung auch ein Sektor mit einem ökologischen Fußabdruck das Richtige für die Energiewende tun kann.