Elektromobilität

E-Mobilität: Zukunft, Vor- & Nachteile und warum INTILION Strom­speicher die richtige Wahl sind

Was ist E-Mobilität & wie sieht die Zukunft aus?

E-Mobilität, kurz für Elektromobilität, bezeichnet den Umstieg von herkömmlichen, mit fossilen Brennstoffen betriebenen Fahrzeugen auf elektrische Antriebskonzepte. In Deutschland und weltweit gewinnt die E-Mobilität an Bedeutung, da sie maßgeblich dazu beiträgt, den CO₂-Ausstoß zu reduzieren und so den Klimawandel zu bekämpfen. Experten prognostizieren, dass bis 2050 der Großteil der Neufahrzeuge elektrisch betrieben wird.

Inhalt - Auf einen Blick

5 Vor- und Nachteile von E-Mobilität

Vorteile:

  • Reduzierung des CO-Ausstoßes: Elektrofahrzeuge stoßen beim Fahren kein CO₂ aus, wodurch sie umweltfreundlicher sind.
  • Weniger Lärm: Elektrofahrzeuge sind im Betrieb wesentlich leiser als traditionelle Autos.
  • Weniger Betriebskosten: Keine Ausgaben für Benzin oder Diesel.
  • Förderung und Subventionen: Viele Regierungen bieten Anreize für den Kauf und Betrieb von Elektrofahrzeugen.
  • Umweltfreundlich: E-Mobilität fördert den Einsatz erneuerbarer Energien.

Nachteile:

  • Aktuelle Reichweiten: Einige Elektrofahrzeuge haben immer noch eine begrenzte Reichweite im Vergleich zu Benzin- oder Dieselfahrzeugen.
  • Ladeinfrastruktur: In vielen Gebieten ist die Ladeinfrastruktur noch nicht ausreichend entwickelt.
  • Netzüberlastung: Elektrofahrzeuge können das Stromnetz überlasten, was zu Ausfällen oder Instabilität führen kann.
  • Ladezeiten: Das Aufladen kann länger dauern als das herkömmliche Tanken.
  • Erhöhter Strombedarf: Die vermehrte Nutzung von Elektrofahrzeugen führt zu einem höheren Strombedarf und kann höhere Stromkosten verursachen.

Wie helfen Ihnen unsere Stromspeicher?

Unsere Stromspeicher bieten zahlreiche Vorteile, insbesondere für Industrie, Gewerbe und Logistikunternehmen. Sie ermöglichen den schnellen und einfachen Umstieg auf E-Fuhrparks, verbessern den CO₂ Footprint und optimieren die Nutzung erneuerbarer Energien.

Benefits mit INTILION Stromspeichern

Mit den INTILION Batteriespeichern profitieren Unternehmen von geringeren Vorarbeiten, modularen Erweiterungsmöglichkeiten und laufenden Kosteneinsparungen. Sicherheit steht dabei immer an erster Stelle. Durch die Verwendung dieser Batteriespeicher können mehr Elektrofahrzeuge zeitnah geladen werden, was den CO₂ Footprint des Unternehmens erheblich verbessert.

Weniger Vorarbeit & Bürokratie

Durch das Aufstellen eines Batteriespeichers lässt sich ein Trafo-Ausbau vermeiden. Dieser ist mit zeit- und kostenintensiven Arbeiten und Genehmigungen verbunden.

Modulare Erweiterung

Ganz nach Ihren Bedürfnissen können wir Ihre Netzanschlussleistung auch durch eine parallele Verschaltung mehrerer Batteriespeicher erweitern.

Geringere laufende Kosten

Durch die Nutzung von eigenerzeugter Energie und das Vermeiden von Lastspitzen verringern sich zu zahlende Strombezugskosten und Netzentgelte.

Verbesserung CO₂ Footprint

Durch Batteriepeicher können zeitnah mehr Elektrofahrzeug geladen werden und verbessern somit den CO₂ Footprint des Unternehmens

Hohe Sicherheitsvorkehrungen genießen

Unsere Batteriespeicher sind für jegliche Witterungsbedingungen geeignet und mit einem Brandschutzgehäuse nach VDE-AR-E 2510-50 gesichert.

So lohnt sich ein Stromspeicher

Die optimale Anzahl und Größe der Stromspeicher variiert je nach Kundenlastgang und Anforderungen. Zum besseren Verständnis geben wir Ihnen im Folgenden ein Ladepark Beispiel.

Der Einsatz von Ladesäulen ohne Batteriespeicher ist zum einen oft nicht möglich, da die Netzanschlusspunkte meist nicht für die erhöhte Leistungsabnahme ausgelegt sind. Zum anderen erzeugt das Laden von E-Fahrzeugen erhöhte Lastspitzen im Lastgang des Betreibers. Bei Kunden mit einer registrierten Leistungsmessung (ab einem Strombedarf von 100 MWh/a) werden die Netzentgelte anhand eines Leistungs- und eines Arbeitspreises berechnet. Der Leistungspreis wird dabei mit der höchsten Lastspitze innerhalb eines Jahres multipliziert. Erzeugt das Laden von E-Fahrzeugen also Lastspitzen, erhöht dies gleichzeitig die Netzentgelte des Betreibers stark. Bezieht der Betreiber zusätzlich mehr als 2.500 Stunden im Jahr Strom aus dem Netz, erhält er zusätzlich einen stark erhöhten Leistungspreis vom Netzbetreiber. Wird ein Stromspeicher eingesetzt, kann der Strom der Ladesäulen aus diesem bezogen werden und es entstehen keine hohen Lastspitzen im Netzbezug. Auf diese Weise wird die Lastspitze des Betreibers und somit die zu zahlenden Netzentgelte stark reduziert. Wird zusätzlich eine Solaranlage installiert und der eigenproduzierte Strom zum Laden der E-Fahrzeuge verwendet, können die Strombezugskosten aus dem öffentlichen Netz ebenfalls reduziert werden.

Für das unten aufgeführte Beispiel eines Ladeparks werden lediglich die Lastspitzen und der Energieverbrauch der Ladesäulen dargestellt. Der zusätzliche Energieverbrauch des Kundenbetriebes ist so hoch, dass der Kunde auf > 2.500 Benutzungsstunden im Jahr kommt und somit den höheren Leistungspreis zahlen muss. Der Arbeitspreis wird in diesem Beispiel nicht extra ausgewiesen und ist im Strompreis enthalten. Es wird der Einsatz von vier INTILION | scaleblocs mit einer Gesamtkapazität von 292 kWh sowie einer Gesamtleistung von 292 kW angesetzt.

Netzanschlusserweiterung mit vier Stromspeichern

Ohne Stromspeicher

Mit INTILION | scalebloc

30.960 €

Jährlich eingesparte 
Netzentgelte mit Stromspeicher*

80%

Jährliche Einsparung
mit Stromspeicher

* Rechenbeispiel: Jährliche Netzentgelte und Einsparungen abhängig vom individuellen Anwendungsfall (Aktuelle Preise, Stromverbrauch, Lastspitze, PV-Leistung, etc.)

Gibt es Förderungen für E-Mobilität?

Ja, in Deutschland werden Elektrofahrzeuge und die dazugehörige Infrastruktur gefördert. Dies geschieht in Form von Zuschüssen, Steuererleichterungen und weiteren Anreizen. Interessierte Unternehmen sollten sich über die aktuellen Möglichkeiten informieren und diese nutzen.

FAQ – Die häufigsten Fragen unserer Kunden

Zum einen sollte immer überprüft werden, ob der Netzanschlusspunkt auf die erhöhte Leistungsentnahme durch Ladesäulen ausgelegt ist. Wenn dies nicht der Fall ist, empfiehlt es sich, einen Stromspeicher einzusetzen. Die Alternative wäre den Netzanschluss auszubauen, was mit höheren Kosten und langen Genehmigungsprozessen verbunden ist.

Zusätzlich besteht durch einen Stromspeicher in Kombination mit Ladesäulen die Möglichkeit, Netzentgelte einzusparen. Wenn ein Kunde einen Stromverbrauch von 100 MWh im Jahr aufweist, werden ihm für die Netzentgelte ein Arbeits- und ein Leistungspreis in Rechnung gestellt. Bezieht dieser Kunde mehr als 2.500 Stunden im Jahr Strom aus dem Netz, weist also über 2.500 sog. Vollbenutzungsstunden auf, erhöht sich der Leistungspreis seiner Netzentgelte stark. Dieser Leistungspreis wird dann mit der höchsten Leistungsspitze eines Jahres multipliziert und ergibt einen Teil der zu zahlenden Netzentgelte. Wird der Batteriespeicher dazu eingesetzt, diese Leistungsspitzen – beispielsweise entstanden durch das Laden an einer E-Ladesäule – zu kappen, wird der hohe Leistungspreis mit einer geringeren Leistungsspitze multipliziert und die zu zahlenden Netzentgelte sinken. Das Einsparpotenzial ist bei jedem Kunden individuell. Kommen Sie gerne auf uns zu, wir beraten Sie zu diesem Thema.

Die passende Kapazität und Leistung eines Batteriespeichers ist für jeden Anwendungsfall individuell zu ermitteln. Die Größe des Stromspeichers hängt unter anderem von der Leistung der Ladesäulen, Eigenerzeugungsanlagen und weiteren Stromverbrauchern ab. Schicken Sie uns Ihre Daten zu und wir beraten Sie zu diesem Thema gerne.

Es gibt Stromspeicher mit unterschiedlichen Kapazitäts- und Leistungsgrößen, weshalb eine pauschale Aussage nicht möglich ist. Zusätzlich hängt die anschließbare Anzahl an Ladesäulen von Ihren Ladeleistungen ab. Die Stromspeicher von INTILION beginnen bei Leistungen von 25 kVA bei einer Kapazität von rund 73 kWh. Unsere Systeme sind aber skalierbar, sodass beliebig viele Ladesäulen bei der passenden Skalierung angeschlossen werden können.

Nein, der Stromspeicher kann die Ladesäulen nicht steuern. Hierzu wird eine übergeordnete Intelligenz in Form eines Energiemanagementsystems (EMS) benötigt. Wir arbeiten hierfür mit verschiedenen Partnern zusammen, zu deren EMS unsere Systeme dank unserer offenen Modbus-Schnittstelle bereits kompatibel sind.

Zusammenfassung

Die E-Mobilität ist nicht nur die Zukunft des Transports, sondern auch ein Schlüssel zu einer nachhaltigeren Welt. Mit INTILION Stromspeichern können Unternehmen diesen Übergang effizient und sicher gestalten. Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin und entdecken Sie, wie Sie von unserer Expertise profitieren können.